• Home
  • Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen
Mal nicht gezupft, sondern hübsch verziert

0 0
Russischer Zupfkuchen

Teilen auf Sozialen Netzwerken:

url kopieren und teilen

Zutaten

325 g Mehl Type 405
1 Tüte Backpulver
5 EL Backkakao
300 g Margarine
4 Ei(er) Größe M 1 Ei für den Teig, 3 für die Füllung
500 g Magerquark
350 g Zucker 200 g + 150 g
1 Tüte Vanillezucker
1 Beutel Bourbon Vanillepudding zum Kochen eine gute Sorte kaufen
Springform 26 cm

Bequemer Shoppen mit BRING!

Eine meiner Nichten hat Silvester Geburtstag - ist ja schon ein echt ungünstiges Datum.
So hat es sich dann in den letzten Jahren entwickelt das sie zu einem Brunch einlädt und da darf natürlich auch ein leckerer Kuchen nicht fehlen.
Dieses Jahr hat sie sich einen russischen Zupfkuchen von mir gewünscht und er war sooo lecker, dass alle das Rezept haben wollten.
Deswegen habe ich dieses Rezept jetzt auch direkt verbloggt.
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Backen und noch mehr Gaumenfreude.

Herzliche Grüße, Elke

Features:

    Ingredients

    Zubereitung

    Share

    Russischer Zupfkuchen

     

    Dieser Kuchen ist so einfach in der Herstellung das Du keinerlei Vorbereitungen vorab treffen musst, außer evtl ein paar Austechförmchen für Gebäck oder Fondantausstecher bereit legen. Die Fondantausstecher habe ich übrigens dafür benutzt weil mir die Blumen und Blätter so gut gefallen haben.

    Ansonsten kannst Du jezt stressfrei mit dem Backen beginnen.

     

     

    Russischer Zupfkuchen

     

     

     

    print
    (Visited 96 times, 1 visits today)

    Schritte

    1
    erledigt

    Teig

    Das Mehl mit dem Backpulver und dem Backkakao mischen und mit 200 g Margarine, einem Ei und 200 g Zucker zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Das funktioniert am besten mit dem Knethaken.
    Den Teig halbieren.
    Mit der einen Hälfte, den mit Backpapier ausgelgten Boden belegen.
    Die zweite Hälfte auch halbieren und eine davon für die Garnitur beiseite legen.
    Nun den Teig zu einer Rolle formen und um den Rand der Springform legen und andrücken, damit ein 2-3 cm hoher Rand entsteht.

    Den Backofen auf 180°C bei Ober-Unterhitze vorheizen.

    2
    erledigt

    Für die Füllung....

    100 g Margarine schmelzen.
    Die flüssige Margarine mit Quark, 150 g Zucker, 3 Eiern, Vanillezucker und dem Puddingpulver cremig aufschlagen.
    Die Füllung in die Springform füllen und glatt streichen.

    3
    erledigt

    Garnitur

    Du kannst es Dir jetzt ganz einfach machen und den restlichen Teig zupfen und darüber verteilen.
    Man kann aber auch den Teig ausrollen wie beim Plätzchen backen und mit ein paar Ausstechförmchen wie zum Beispiel Herzen, Blätter, Blumen oder was auch immer Du möchtest ausstechen und damit den Kuchen verzieren.
    Mir persönlich gefällt die zweite Variante besser.

    4
    erledigt
    50

    Die Backzeit beträgt 45-50 Minuten

    Elke

    Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

    Krustenbrot
    zurück
    Krustenbrot mit Leinsamen, Kürbiskernen und Walnüssen
    Lieblings Pizzateig
    next
    Lieblings Pizzateig
    Krustenbrot
    zurück
    Krustenbrot mit Leinsamen, Kürbiskernen und Walnüssen
    Lieblings Pizzateig
    vor
    Lieblings Pizzateig

    2 Kommentare ausblenden

    Kommentar schreiben

    Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.