0 0
Steckrüben-Eintopf

Teilen auf Sozialen Netzwerken:

url kopieren und teilen

Zutaten

Portionen:
500 g Suppenfleisch vom Rind
500 g Dicke Rippe alternativ Rippchen oder Bauchfleisch
4 Stück Schinken Pfefferlinge
1,5 kg Steckrübe
700 g Kartoffeln
Salz
Pfeffer
gekörnte Gemüsebrühe oder selbst gemachtes Suppengewürz , siehe weiter unten

Bequemer Shoppen mit BRING!

Bookmark setzen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Steckrüben-Eintopf

Ein Rezept aus Kindertagen

Diesen leckeren Eintopf haben wir früher ganz oft gegessen und ich habe ihn total vergessen bis ich vor ein paar Tagen eine Steckrübe beim Einkauf entdeckt habe.
Da ist es mir wieder eingefallen und ich habe sofort meine Mutter angerufen um das Rezept von ihr zu bekommen.
Ich glaube es ist mindesten 35 Jahre her als ich diesen Steckrüben-Eintopf zum letzten Mal gegessen habe.

Aber das wird sich jetzt ändern und er wird jetzt wieder regelmäßig auf meinem Speiseplan stehen.

Ich hoffe sehr, dass euch mein altes Familienrezept genauso gut schmeckt wie uns.

Herzliche Grüße
Elke

Ingredients

Das Rezept

Share

Steckrüben-Eintopf

Ich empfehle euch die Fleischbrühe einen Tag vorher anzusetzten, da diese die längste Zeit benötigt.

Zusätzlich kann man dann auch im abgekühlten Zustand sehr gut unnötiges Fett von der Oberfläche abschöpfen.

Und hier findet ihr noch den Link zum Suppengewürz: Suppengewürz

print
(Visited 921 times, 1 visits today)

Schritte

1
erledigt

Suppenfleisch kochen

Das Fleisch in einen großen Topf legen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
Zwischendurch den Schaum abschöpfen.
Das Fleisch wird nun solange bei mittlerer Hitze gekocht bis es so zart ist, dass man es mit einer Gabel zupfen kann.
Das benötigt in etwa 2-2,5 Stunden.
Bitte ohne Salz kochen!

2
erledigt

Während der Kochzeit....

wird das Gemüse vorbereitet.
Die Steckrübe und die Kartoffeln schälen und würfeln und bis zur Weiterverarbeitung in Wasser einlegen.

3
erledigt

Wenn das Fleisch weich gekocht ist......

wird es aus der Brühe genommen, die Schinken Pfefferlinge und das Gemüse in die Brühe gegeben.
Salzen und Pfeffern und ebenfalls gar kochen.
Wenn das Gemüse gar ist, werden die Schinken Pfefferlinge aus dem Topf genommen und nun wird das Gemüse gestampft.
Das kann fein gestampft werden oder auch stückiger bleiben oder auch püriert werden - jeder so wie es am liebsten mag.
Jetzt noch gut abschmecken mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe bzw Suppengewürz.
Den Pfeffer sollte man aber unbedingt herausschmecken.
Nun das Fleisch zupfen, die Schinken Pfefferlinge in Stücke schneiden und mit unterheben.
Das ganze noch weiter leicht köcheln bis das Fleisch auch wieder schön heiß ist

4
erledigt

bon appétit

Elke

Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

Bewertungen

Für dieses Rezept gibt es noch keine Bewertung. Vielleicht möchtest Du die erste Bewertung abgeben?
Rote-Bete-Salat mit Matjes
zurück
Rote-Bete-Salat mit Matjes
Rote-Bete-Salat mit Matjes
zurück
Rote-Bete-Salat mit Matjes

Kommentar schreiben