2 Nächte im stylischen 25 hours, Hafencity [Werbung]

Einmal Hamburg und zurück, Teil 2

Schon sooo lange wieder her……

Ich hab Euch doch noch gar nicht erzählt wo Herr Herzstück und ich in Hamburg genächtigt haben. Hach, wir waren im stylischen 25 hours in der Hafencity, direkt an der Elbe. Ich war vor 2 Jahren schon mal für eine Nacht dort. Da ich aber zu einem Event eingeladen war, konnte ich aus zeitlichen Gründen das Hotel gar nicht richtig erkunden und genießen. Aus diesem Grunde wollte ich jetzt unbedingt nochmal dort hin und davon möchte ich Euch gerne etwas berichten.

 

 

 

Die Anfahrt zum Hotel

Auf dem Weg zum Hotel haben wir ein Taxi genommen, da ich nicht mehr so im Kopf hatte wie weit es zum Hotel ist. Wir hatten einen sehr verwirrten Taxifahrer, der so verwirrt war das er mich schon ein wenig verängstigt hatte. Er wechselte alle paar Sekunden die Fahrspur (trotz Navi) und merkte erst später das er das Taxameter nicht eingeschaltet hatte und meinte dann das wir dann halt ein wenig mehr zahlen sollten als drauf stehen würde. Hm, dachte ich, ist doch eigentlich nicht mein Problem und wie will er nun den richtigen Preis berechnen. Naja, wir haben ihm dann 2 Euro mehr gegeben, sind ausgestiegen und wollten dann unser Gepäck aus dem Kofferraum holen. Doch da wollte er schon anfahren und wir haben nur noch wie die verrückten an die Kofferraumscheibe geklopft um unser Gepäck zu bekommen. Gott sei Dank hat er noch reagiert und wir haben schnell unsere Sachen daraus gerissen und sind ins Hotel geflüchtet……

 

 

Im Hotel angekommen

wurden wir wie beim letzten Besuch sehr herzlich begrüßt und aufgenommen. Im 25 hours wird jeder Gast gedutzt, egal wie alt er ist oder welchen beruflichen Status er hat und das finde ich super. Da gibt es keine Unterschiede und jeder ist gleich. Endlich wieder hier dachte ich, erstmal ab in die Koje, alles auspacken, ankommen und Fotos schießen.

 

 

Koje? Warum Koje?

In diesem Hotel gibt es keine Zimmer, sondern nur Kojen und die sind einfach nur zum wohlfühlen. Dieses liebevoll gemachte Bett mit den vielen Kissen und der großen Bettdecke. Da möchte man sich am liebsten sofort reinschmeißen und erstmal ne Runde kuscheln. Aber nein, dafür war uns die Zeit in Hamburg einfach zu kostbar und zu kurz.

 

 

 

 

Wir hatten die Kojengröße M. Das bedeutet die Zimmer haben eine Größe von 21-25 qm  und das Bett hat eine Breite von 160 cm. Jedes dieser Zimmer verfügt über:

  • 21-25qm
  • Queensize-Bett (160cm)
  • Blick auf den Hafen oder den Überseegarten
  • Klimaanlage
  • kostenfreies high-speed W-Lan
  • Regendusche
  • UE Boom Bluetooth-Lautsprecher
  • besonders für den kurzen Städtetrip
  • iMac Workstation im Radio Room
  • kostenfreier MINI-Verleih
  • Schindelhauer Bikes zur Miete

Also für uns war die Ausstattung perfekt 😉 . Nicht zu vergessen und ganz wichtig ist das Schlafschaf. Dieses süße Schlafschlaf befindet sich in jedem Zimmer und verbringt auch gerne die Nacht mit Euch. Wenn Ihr schockverliebt seid, könnt Ihr es auch direkt kaufen. Denn das Hotel hat auch einen tollen Shop.

 

 

Der Shop

Er befindet sich direkt neben der Rezeption und dort könnt Ihr zu jeder Tages-und Nachtzeit shoppen. Ich habe doch glatt die Nachtzeit gewählt, da Herr Herzstück schon mit dem Schlafschaf im Bett lag und ich aber noch nicht schlafen konnte. In diesem Shop findet Ihr tolle Handtaschen, tolle Deko, Schlüsselanhänger, Bilder und vieles mehr. Ich habe mir einen wunderschönen handgemachten Schlüsselanhänger geschenkt. Schließlich hatte ich ja auch Geburtstag 😉 . Ansonsten musste ich mich schon sehr zügeln um unser Taschengeld nicht ganz dort zu verbraten.

 

 

 

 

 

 

Das Hotel

Ihr könnt Euch aber auch den ganzen Tag im Hotel aufhalten ohne Langeweile zu bekommen. Denn in der ersten Etage gibt es zum Beispiel Räume für die Freizeitgestaltung. Dort könnt Ihr Lesen, Musik hören oder auch einfach am Computer sitzen. In der obersten Etage gibt es eine Sauna. Die hätte ich so gerne für Euch fotografiert. Aber wie sieht das aus bekleidet und mit einer Kamera in der Hand die Sauna zu betreten? Ich wusste ja nicht ob ich alleine darin bin und alles andere wäre peinlich geworden. Von daher würde ich Euch vorschlagen einmal auf die Seite vom 25 hours rüber zu huschen. Zur Homepage geht es bitte einmal hier entlang —>>> 25 hours Hafencity  .

Das Hotel bietet 170 individuell gestaltete Zimmer in 5 verschiedenen Kategorien an. Es ist auch super für Familien geeignet- sehr wichtig wie ich finde. Es ist sehr zentral gelegen wie wir es empfunden haben. Denn wir haben alles stressfrei zu Fuß erledigt was wir uns für die kurze Zeit vorgenommen haben. Wie zum Beispiel die Elbphilharmonie , der Weinhnachatsmarkt oder auch eine Hafenrundfahrt. Alles wirklich gemütlich zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

Das Restaurant

Ihr braucht eigentlich am Abend gar nicht das Hotel verlassen und nach einem Restaurant suchen. Denn im Hotel gibt es eine nette überschauliche Karte mit leckeren Gerichten die einfach zu Hamburg gehören. Die Weinkarte ist gut sortiert und die Atmosphäre sehr angenehm. Da haben wir es uns dann doch gleich gemütlich gemacht und sind dann gut beschwippst mit dem Aufzug nach oben gefahren und konnten uns zufrieden in unsere Koje fallen lassen.

Das Frühstücksbuffet war der Hammer. Reichhaltig und eine sehr große Auswahl. Ich glaube das wirklich für jeden was dabei ist. Ich kann Euch das alles gar nicht aufzählen und bin deshalb einmal mit der Kamera drang lang gegangen.

 

 

 

 

 

Mein Fazit

Wir haben uns rundherum wohl- und aufgehoben gefühlt.  Beim nächten Hamburg Trip sind wir bestimmt wieder hier und lassen es uns gut gehen. Was will man mehr? Eine tolle Location, mit einem tollen und lockeren Team, einer guten Küche und in zentraler Lage. Alles super, wir kommen auf jeden Fall wieder 🙂

Und weil ich am Abreisetag auch noch Geburtstag hatte, bekam ich auch ein nettes Geschenk.

 

 

25 hours

 

Wir bedanken uns von Herzen für diese schöne Zeit bei dem Team vom “25 hours Hafencity” für diese schöne und entspannte Zeit. Wir kommen auf jeden Fall wieder 🙂

 

 

Achja….

Am Abreisetag sind wir dann lieber stressfrei zu Fuss zum Bahnhof gelaufen. War wirklich nicht weit und vor allen Dingen hatten wir keinen verwirrten Taxifahrer.

 

 


25hours Hotel HafenCity
Überseeallee 5
20457 Hamburg

 

 

 

 


Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

 

print
(Visited 319 times, 1 visits today)

Elke

Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

6 Kommentare ausblenden

Liebe Elke,
Dein Bericht ist mehr als erfrischend, ich musste total schmunzeln 😉 Erst der Anreise Stress (ich wär auch durchgedreht ;-)) und dann die Elke in ner Nacht und Nebel Aktion in dem kleinen Shop Fotos machen und shoppen, da wär ich sofort dabei gewesen 😉 Hihi 😉 Superlustig geschrieben (der Kerl schläft und die Frau geht shoppen), und…..hahahaha, wir Blogger sind ja schon zu vielem in der Lage und nix ist zu peinlich, aber mit Kamera und Klamotten an, hätte ich mich auch nicht in die Sauna getraut 😉
Ganz toller Bericht liebe Elke, hat Riesen Spaß gemacht ihn zu lesen <3
Liebste Grüße, Sandra

Liebe Sandra,
herzlichen Dank für deinen Kommentar und es war wirklich alles so wie ich es geschrieben habe. Ich hoffe sehr, dass wir beide nochmal gemeinsam eine tolle Einladung haben und auch zusammen heimlich in der Nacht shoppen gehen können.

Herzliche Grüße, Elke

Ich kenne einige 25hours Hotels, das in der Hafencity ist definitiv mein Lieblingshotel, obwohl alle etwas Besonderes haben.
Toller Bericht und tolle Fotos!

Hallo Dieter,
ich danke Dir für Deine lieben Worte, dass freut mich sehr. Wie schon beschrieben, haben wir uns sehr wohl gefühlt. Beim nächsten Hamburg Aufenthalt werden wir dann mal das 25 hours ” Altes Hafenamt” ausprobieren. Das hat mir von außen auch schon sehr gut gefallen.

Herzliche Grüße, Elke

Kommentarfunktion geschlossen.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.