0 0
Johannisbeer-Baisertorte

Teilen auf Sozialen Netzwerken:

url kopieren und teilen

Zutaten

Portionen:
225 g Zucker 125g für den Teig, 100g für die Füllung
125 g Butter
4 Eigelb
150 g Mehl Type 405
2 TL Backpulver
2 EL Milch
4 Eiweiß
200 g Puderzucker
500g Johannisbeeren
7 Blatt Gelatine
600 g Joghurt 3,5 % Fett
Zitronenabrieb von einer halben Zitrone
200 g Schlagsahne
Tortenring verstellbar, 8,5 cm hoch
2 Bögen Backpapier

Bookmark setzen

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Johannisbeer-Baisertorte

Passend zum Sommer habe ich für Euch feine Johannisbeer-Baisertorte mit einer erfrischenden Joghurtcreme

Cuisine:

    Süßes und saures ist für mich die perfekte Mischung. Heute habe ich für Euch eine traumhafte Sommertorte. Ich bitte zu Tisch und lade Euch herzlich zu einem virtuellen Kaffeeklatsch ein. Fühlt Euch willkommen und lasst es Euch schmecken.

    Tipp !!!
    Ich empfehle Euch die Torte am Vortag herzustellen, da sie einige Stunden kalt stehen muss.

    Für Fragen stehe ich Euch natürlich fast immer zur Verfügung. Also keine Scheu wenn Ihr Euch unsicher seid .

    • 110
    • Serves 12
    • Medium

    Ingredients

    Zubereitung

    Share
    print
    (Visited 183 times, 1 visits today)

    Schritte

    1
    erledigt
    10

    Zubereitung Boden und Deckel

    125 g Zucker mit der Butter schaumig rühren und danach das Eigelb unterrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26er Durchmesser) füllen und beiseite stellen.

    2
    erledigt
    20

    Zubereitung Baiser

    Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit fettfreien Rührstäben schlagen bis Bläschen entstehen und dann den Puderzucker nach und nach einrieseln lassen. Nun so lange weiter schlagen bis eine feste Masse entstanden ist. Das braucht ein wenig Geduld ! Aber die Zeit solltet Ihr Euch einfach nehmen um gute Backergebnisse zu erzielen ;-)
    Nun auch von dem Baiser eine Hälfte auf den Teig in der Springform verteilen. Jetzt könnt Ihr den ersten Boden für ca. 30 Minuten abbacken.
    Da Ihr ja die Springform mit Backpapier ausgelegt habt, könnt Ihr jetzt den ersten Boden gut aus der Form lösen und wiederholt das ganze mit der zweiten Hälfte der Teige nochmals.

    3
    erledigt
    15

    Füllung

    Den zweiten Boden lasst Ihr bitte ebenfalls auskühlen.
    Danach setzt Ihr den Boden auf eine Tortenplatte und legt einen Tortenring darum. Falls der untere Boden etwas zu hoch gebacken ist, könnt Ihr ihn durch vorsichtiges drücken etwas flacher bekommen.
    Die Sahne steif schlagen und nochmals kühl stellen.
    Joghurt mit 100 g Zucker und Zitronenabrieb verrühren.
    Gelatine in kalten Wasser für ca. 10 Minuten einweichen.
    Währendessen säubert Ihr die Johannisbeeren und trennt sie mit Hilfe einer Gabel von den Stielen. Ebenfalls beiseite stellen.
    Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf unter rühren leicht erwärmen bis sie sich aufgelöst hat (Bitte undbedingt die Packungsanleitung beachten). Jetzt rührt ihr mit Hilfe eines Schneebesens 4 EL von dem angerührten Joghurt in die aufgelöste Gelatine ein. Das bedeutet: den Joghurt in die Gelatinemasse einrühren, niemals umgekehrt!
    Die Joghurt-Gelatinemasse jetzt in den restlichen Joghurt einrühren. Zuletzt hebt Ihr die Schlagsahne und die Johannisbeeren unter und füllt die Creme in die Springform ein und glättet diese.
    Jetzt nur noch den Deckel oben auf legen und für 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Es kann passieren, dass der Deckel etwas bricht, das nimmt der Torte aber keinerlei Schönheit. Mir ist es auch schon passiert ;-)

    4
    erledigt
    5

    Verziehrung

    Nach der angegeben Kühlzeit löst Ihr die Torte vorsichtig aus der Form und verziert sie noch mit ein paar Johannisbeer-Rispen.
    Siehe Fotos!

    Elke

    Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

    Bewertungen

    Für dieses Rezept gibt es noch keine Bewertung. Vielleicht möchtest Du die erste Bewertung abgeben?
    zurück
    Pizza-Brot
    next
    Zwiebelbrot
    zurück
    Pizza-Brot
    vor
    Zwiebelbrot

    2 Kommentare ausblenden

    Hallo Kirsten, dir bringe ich auch immer gerne etwas zum probieren. Wir sollten mal ein ausgiebiges Kaffeekltäschen halten 😉

    Liebe Grüße Elke

    Kommentar schreiben

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen