Naked Cake

(c) Elke Palenio

An alle Backmuffel !

Damit macht ihr Eure Mama zu Muttertag glücklich

 

Aus der Verzweiflung heraus entstanden , ist dieses leckere und auch sehr unkomplizierte Törtchen .

Eigentlich wollte ich ein Fondant Herz für Muttertag herstellen , musste aber feststellen das man so etwas nicht in Eile versuchen sollte.

Der Fondant wurde dann ganz schnell beiseite gestellt und ich habe dann aus dem bereits gebackenen Bisquit , der Sahne und dem Obst diese leckere Torte entstehen lassen.

 

Ich muss gestehen, dass es  dann doch auch  für meinen Geschmack die bessere Variante geworden ist .

Das beste daran ist , dass es sogar diejenigen hinkriegen die sich das Backen nicht zutrauen .

Denn ich habe mich für einen Blitzbisquit entschieden. Den bekommt wirklich jeder hin. Es muss nicht immer kompliziert sein , es kommt doch immer auf das Ergebnis an.

Was ihr alles so braucht :

Eine Springform 18 cm im Durchmesser oder eine Herzform ca. 17 cm im Durchmesser

einen Spritzbeutel mit Sterntülle ( aber nur wenn vorhanden )

Und natürlich das  übliche Zubehör 😉

Für den Blitzbisquit :

3 Eiweiß

100 g Zucker

1 Prise Salz

1 Tüte Schokopudding ( aber bitte einen guten )

Mehl

 

Für die Füllung :

ca. 400 g Sahne

2 Tüten Sahnesteif

oder

San-aparat für die Vegetarier

2 Tüten Vanillezucker

Frische Früchte , wie zum Beispiel Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren. Jeweils 1 Schälchen

etwas Puderzucker für die Dekoration

Nun geht es zu Zubereitung des Bisquits

 Das Eiweiß mit der Prise Salz in einer fettfreien Schüssel aufschlagen bis sich Bläschen bilden . Nun den Zucker langsam einrieseln lassen und so lange weiter schlagen bis eine feste Masse entstanden ist .

Jetzt müsst ihr das Eigelb verrühren und dieses mit einem Schneebesen unter das Eiweiß heben

Als nächstes füllt ihr die Tüte Schokopudding bis auf 100 g mit Mehl auf . Das Pudding-Mehlgemisch mit einem Löffel gut vermengen und mit einem Sieb über die Eimasse geben und ebenfalls mit einem Schneebesen unterheben

Jetzt füllt ihr den Teig in eine gefettete Backform und schiebt diesen für ca. 20 Minuten Ober-/Unterhitze bei 200 c° .  Macht am besten immer einen Stäbchentest , denn jeder Backofen ist anders .

Den Bisquit auskühlen lassen , aus der Form lösen und zweimal teilen.

Jetzt braucht ihr nur noch die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen .
Das Obst säubern und sortieren und ein paar von den schönsten Beeren aufheben .
Und dann geht es auch schon ans aufhübschen .
Den unteren Boden legt ihr schonmal auf eine schöne Tortenplatte .
Als erstes kommt eine Schicht Sahne darauf  . Ob mit Spritzbeutel oder ohne, das ist völlig egal. Es sieht beides sehr gut von außen aus . Danach verteilt ihr das Obst auf die Sahne . Am besten fangt Ihr mit dem Rand an . Dann sieht man auch nachher die Früchte von außen .
Nachdem die Früchte darauf verteilt sind , kommt noch ein wenig Sahne darauf , damit der nächste Boden besseren Halt hat . Bei der nächsten Etage wiederholt ihr alles .
Also wirklich ganz einfach .

 Jetzt legt Ihr den Deckel oben auf ,verteilt noch etwas Sahne darauf und dekoriert das ganze noch mit den schönsten Früchten und etwas Puderzucker aus .
Das war es auch schon 😉
 
 
 

 

Merken

print

(Visited 40 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Elke

Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen