Erdbeer-Törtchen

(c) Elke Palenio
(c) Elke Palenio

Erdbeer-Törtschen

Endlich wieder Erdbeeren in allen Variationen naschen .

Ich bin total verliebt in dieses süße Ding und möchte euch gerne das Rezept verraten . Ein locker gebackener , fluffiger Bisquit , gefüllt mit frischen Erbeeren und Sahne . Natürlich gar nicht so schwierig zu backen und super hübsch anzuschauen .

Das sind mir die liebsten Torten .

 Nachtrag : Ich habe dieses Rezept ja kürzlich  schon veröffentlicht ! Beim erstenmal habe ich Tortenguss verwendet und beim zweitenmal habe ich eine Erdbeersoße gekocht und stattdessen über die Erdbeeren verteilt. Ich kann euch wirklich dazu raten die Erdbeersoße zu benutzen. Es sieht nicht nur besser aus , sondern gemacklich ist es wesentlich besser und somit auch noch veggie.

 

 Zutaten für eine Springform mit 18 cm im Durchmesser :

3 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker
3 Eigelb
1 Päckchen Vanillepudding- Pulver ( zum Kochen ) bis 100 g mit Mehl auffüllen
1 Glas Erdebeermarmelade ( vorzugsweise ohne Stücke )
600 g Sahne
6 TL San-aparat oder  3 Beutel Sahnesteif (ich bevorzuge wegen der Festigkeit San-aparat )
3 Päckchen Vanillezucker

ca. 500 g frische Erdbeeren

Für die Soße :

250 g Erdbeeren
Zucker ( dieser muss auch unbedingt zum einreduzieren rein )
etwas Zitronensaft

Wer es schneller fertig haben möchte , nimmt ein

1 Päckchen roten Tortenguss

Zubereitung Bisquit :

Das Eiweiß mit dem Salz anschlagen .
Sobald das Eiweiß Bläschen schlägt und weiß wird , den Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen bis eine feste Masse entsteht.
 Das Eigelb verquirlen und mit einem Schneebesen untermischen
 Und zu guter Letzt die Mehl-Pudding- Mischung  darüber sieben und ebenfalls mit dem Schneebesen unterheben .
Den Teig in eine Springform , 18 cm im Durchmesser , füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober/ Unterhitze ca 20-25 Minuten backen. Am besten einen Stäbchentest machen. Dann seid ihr auf der sicheren Seite .

Den Tortenboden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen .

Zubereitung Füllung und Dekoration :

Die Erdbeeren säubern und 6-8 von den schönsten Erdbeeren beiseite legen . Die anderen halbieren oder vierteln .
.
Die Sahne mit San-parat und dem Vanillezucker sehr steif schlagen .

Den Boden aus der Form lösen und zweimal waagerecht schneiden.

Nun stellt ihr den unteren Boden auf eine schöne Tortenplatte und verstreicht ca. 3 Tl von der Marmelade auf den Boden.

Darüber  verteilt ihr ca. die Hälfte der geschnittenen Erdbeeren.

Nun kommt eine Schicht Sahne darüber und darauf setzt ihr dann vorsichtig den zweiten Boden . Jetzt wird das ganze wiederholt und der Deckel darauf gesetzt .

Als nächstes streicht ihr die ganze Torte runtherum mit einer nicht zu dicken Schicht Sahne ein.

Oben auf verteilt ihr jetzt die beiseite gelegten Erdbeeren . Aber achtet darauf das ihr einen Rand für die Sahnetupfen übrig lasst .

Für die Soße :
250 g Erbeeren entstielen , vierteln , mit etwas Zitronensaft mischen und mit einem Pürierstab fein pürieren . Die pürierten Erdbeeren kommen jetzt in einen kleinen Topf und werden mit Zucker unter rühren aufgekocht. Wenn die Soße kocht , dann schaltet die Temperatur auf mittelere Hitze runter und köchelt (einreduzieren ) die Soße solange ein , bis sie dickflüssiger wird . Dabei solltet ihr bitte  am Herd stehen bleiben und des öfteren umrühren . Das einreduzieren hebt auch zusätzlich das Aroma der Erbeeren hervor . Wenn die Soße sämig geworden ist , dann stellt den Topf beiseite und lasst die Soße in Ruhe auskühlen .

Wie ihr den Tortenguss anrühren und fertig stellen müsst , brauch ich euch ja nicht erklären ( siehe Packungsanleitung ) 😉

 

Jetzt kommt die Sahnedekoration !

 

Und dafür füllt ihr die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle . Jetzt könnt ihr nach Lust und Laune Rosen oder Sterne um die Erdbeeren tupfen. Sieht beides toll aus . Zum Schluss wird noch der untere Tortenrand mit kleinen Tupfen verziert und eurer Erdbeertörtschen ist fast fertig .
Denn die Erdbeersoße  Bitte erst kurz vor dem servieren vorsichtig über die Erdbeeren gießen, am besten mit einem kleinen Messbecher. Ich persönlich finde es sehr schön wenn die Soße an manchen Stellen runter läuft.

(c) Elke Palenio

Es wird auch bestimmt noch etwas Soße übrig bleiben, das macht aber gar nichts . Sie hält sich wunderbar ein paar Tage im Kühlschrank und kann dann noch super für eine leckere Nachspeise zum Beispiel verwendet werden .

Am besten stellt ihr die Torte noch kühl bis sie zum Kaffee vernascht wird .

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachmachen.
Wenn ihr fragen habt , bitte einfach anschreiben.

Herzlichen Dank im voraus 😉

#backen#herzstück#erdeertörtschen#rezepte#foodblog#ichliebeerdbeeren#torte#einfachundlecker#torte#ichliebebacken#meineHerzstücke 

print
(Visited 18 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Elke

Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen