Berliner Pfannkuchen

Dieses Rezept ist für Prep & Cook

 

 

 

 

 

Berliner Pfannkuchen

( Prep & Cook )

Dieses leckere Rezept habe ich mir vor ungefähr 28 Jahren aus irgendeiner Zeitschrift heraus geschrieben und heute zum erstenmal gebacken. Denn Hefeteig mit meiner Küchenfee Prep & Cook herzustellen ist ja nun wirkliche keine Herausforderung mehr  😉

Nach dem sie fertig waren und ein Fotoshooting hinter sich hatten , wurden direkt ein paar zu meinen lieben Testessern (Nachbarn ) gebracht. Und hier ist die Beurteilung : Siehe Foto

Also dann kann ja nichts mehr schief gehen. Wenn es den fünfen schmeckt, dann werde ich es gerne mit euch teilen.

Zutaten für ca. 15 Stück :

  •  1 Würfel frische Hefe
  • 1/4 l Milch
  • 40 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
  • 60 g flüssige Margarine
  • 1 Ei
  • Schale mit Zucker zum zuckern nach dem Backen
  • 125 g Marmelade für die Füllung

 

 

 

 

Zubereitung :

  1. Knet-/Mahlmesser einsetzten
  2. Mehl, Zucker , Salz , Zitronenabrieb , Margarine und Ei in den Behälter geben
  3. Die Milch in einem gesonderten Topf erwärmen, vom Herd nehmen , die Hefe darüber etwas zerbröseln und in der warmen Milch auflösen. Sobald sich die Hefe aufgelöst hat, schüttet ihr sie ebenfalls in den Behälter.
  4. Deckel drauf und die Teigtaste P2 wählen . Für alle die noch unsicher mit der Prep & Cook sind : Bitte NICHT nach den angegebenen 3.30 Minuten das Gerät ausschalten . Denn nach dieser Knetzeit beginnt die Maschine sich etwas zu erwärmen, damit der Hefeteig in Ruhe aufgehen kann. Das dauert dann nochmal 30 Minuten.
  5. Die Friteuse schonmal auf 170 °C erhitzen.
  6. Nach dieser Zeit holt ihr den Teig mit dem Schaber vorsichtig aus dem Behälter heraus. Aus dem Teig formt ihr dann eine Rolle und schneidet diese in ca 15 Stücke . Daraus formt ihr dann Kugeln und legt sie auf einer bemehlten Fläche ab , damit sie nochmals etwas gehen können.
  7. Je nach Größe der Friteuse gebt ihr 2- 4 Berliner ( am besten mit einem Schöpflöffel ) hinein und lasst sie von beiden Seiten jeweils 3 Minuten ausbacken.
  8. Die fertig ausgebackenen Berliner auf Küchenpapier abtropfen lassen .
  9. Nachdem sie ausgekühlt sind , füllt ihr sie mit Marmelade. Ich habe es mir einfach gemacht und dafür die neuen Fruchtfüllungen von Dr. Oetker benutzt , siehe Foto . Ansonsten gehen auch Spritzbeutel mit Tülle .
  10. Zum Schluss noch die Berliner kurz in Zucker welzen und fertig sind sie schon

 

 

 

Ihr Lieben, ich hoffe das ich euch mit diesem Rezept genauso glücklich mache wie meine lieben Nachbarn

Bei Fragen oder unsicherheiten schreibt mich doch bitte einfach an.

Viel Spaß beim Backen und  Naschen

 

 

 

print
(Visited 56 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Elke

Meine Küche ist das Herzstück unseres Hauses. Mein Hobby ist eine Herzensangelegenheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen